The Grand Tour 2016

Machen Sie sich bereit für The Grand Tour! Die neue Show von den Machern der meist gesehenen Autoshow weltweit. Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May sind zurück und gehen auf weltweite Reise. Und dabei kann so einiges schief gehen.

Top Gear 2002

Die spektakulärsten Autos der Welt, Testfahrten auf dem Vulkan und jede Menge coole Sprüche: DMAX holt "Top Gear" - die Mutter aller Auto-Shows - nach Hause. Das weltweit erfolgreichste TV-Format rund ums Thema „fahrbarer Untersatz“ begeistert seine Zuschauer seit Jahren mit sensationellen Stunts, präzise recherchierten Beiträgen und einem der am meisten gefürchteten Kfz-Kritiker. Mehr Leidenschaft fürs Auto geht nicht! Darin ist sich die riesige Fan-Gemeinde des Kult-Formats rund um den Globus einig. Ganz zu schweigen vom bissigen britischen Humor der Moderatoren Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May. Die ironischen Kommentare der Auto-Experten sind eben nicht zu toppen. Kurzum: Top Gear ist Kult! Und in der neuesten Staffel der Erfolgsserie geben sich wieder internationale Super-Stars die Klinke in die Hand. Andy Garcia, Cameron Diaz und Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton holen bei atemberaubenden Wettrennen das Letzte aus ihren heißen Schlitten heraus.

MythBusters - Die Wissensjäger 2003

Mythen haben keine Chance! Jamie Hyneman und Adam Savage - die Experten in Sachen Spezialeffekte - räumen auf mit weit verbreiteten Legenden, Irrtümern und skurrilen Geschichten. Mit Hilfe von Wissenschaft und Technik entzaubern die beiden neugierigen Forscher auf unterhaltsame Weise moderne Märchen und gehen fadenscheinigen Wahrheiten auf den Grund. Realität oder Ammenmärchen? - Die Mythbusters rücken den Mythen des Alltags mit spannenden Experimenten und viel Know-how auf den Leib.

Mayday – Alarm im Cockpit 2003

Mayday stellt in jeder Folge den Flug nach, wobei die Folgen jeweils am Flughafen beginnen. Die Innenaufnahmen werden mit Schauspielern gedreht, die Außenansichten sind Animationen. Der ganze Flug wird mit Unglück und Folgen realitätsnah dargestellt. Wenn möglich, werden auch Interviews mit Augenzeugen oder Passagieren in die Handlung eingebettet. Nachdem der Flug und das Unglück dargestellt wurden, werden die Untersuchungen nachgestellt. Am Ende wird ein kurzes Fazit gezogen.

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene 2010

Die Dokumentarserie geht der Frage nach, ob es möglich ist, dass intelligente Lebensformen bereits vor vielen tausend Jahren die Erde besuchten und mit ihren Technologien die Geschichte und Entwicklung der Menschheit spürbar beeinflussten. Immer wieder tauchen an verschiedenen Orten der Erde Indizien auf, die Rückschlüsse auf außerirdische Einflüsse zulassen und Forschern Rätsel aufgeben. Seien es antike Höhlenzeichnungen von unbekannten Kreaturen, Überreste von Landepisten in Peru oder indische Texte, die die „fliegenden Maschinen der Götter“ beschreiben. In der Sendung werden Berichte über Sichtungen unbekannter Flugobjekte analysiert, mysteriöse Orte wie das Bermuda Dreieck oder die „Zone der Stille“ in Mexiko untersucht und rätselhafte Bauwerke vorgestellt, deren Errichtung durch Menschenhand unmöglich erscheint.

Planet Erde 2006

„Planet Erde“, eine Dokumentation des BBC ist die am längsten gedrehte und teuerste Sendung ihrer Art. Sie zeigt außergewöhnliche Bilder von Naturereignissen, interessantem Tierspektakel und Orten die man so noch nie gesehen hat. Die Sendung wurde in knapp 130 Ländern weltweit gezeigt und gewann mehrere Emmy Awards. Die meisten Preise gab es vor allem für Kameraführung und Bilder. Die Kamerateams haben insgesamt mehr als 2000 Tage in der Natur verbracht und haben die Ergebnisse in elf Episoden von „Planet Erde“ zusammengetragen. Dabei wurden weder die Jahreszeiten noch Landschaftsstrukturen ausgelassen. Egal ob Nord -und Südpol, Gebirge, Meere, Höhlen, Eis, Schnee, Hitze oder Wüsten, alles wurde gefilmt und verarbeitet. Die Welt der Tiere in freier Wildbahn, festgehalten in HD und fast 600 Minuten Serienfieber. Ein Muss für alle Naturliebhaber. Es wird immer wieder aufs Neue mit Verstand und Detailliebe durch das Programm geführt. Welchen Gefahren und Umständen die Teams dabei ausgesetzt waren, zeigt sich im Laufe der Episoden von „Planet Erde“.

Planet Erde II: Eine Erde - viele Welten 2016

Planet Erde II nimmt uns näher mit heran als jemals zuvor, fängt überraschende Verhaltensweisen und außergewöhnliche Orte ein, die vor zehn Jahren unerreichbar gewesen sind. Zusätzlich widmet sich die Serie einem neuen Lebensraum: Zum ersten Mal legt eine richtungsweisende Naturdokumentation ihr Augenmerk in einer Episode auf die Großstadt und die verblüffenden Überlebensstrategien von Tieren im Großstadtdschungel.

Oak Island - Fluch und Legende 2014

Im Nordatlantik liegt die sagenumwobene Insel Oak Island, die angeblich einen wertvollen Schatz versteckt halten soll. Seit mehr als 200 Jahren begeben sich immer wieder wagemutige Schatzsucher auf die gefährliche Reise dorthin. Die Doku „Oak Island – Fluch und Legende“ begleitet die Brüder Marty und Rick Lagina, die sich ebenfalls ins waghalsige Abenteuer stürzen, und liefert zudem historisches Videomaterial. (Text: DB)

Unser Kosmos 1980

Eine eindrucksvolle Zusammenfassung der Entstehung des Weltalls und der Erde. Alles anschaulich mit Unmengen von Beispielen und anschaulichen Vergleichen. Exzellent in Bilder und Eindrücke umgesetzt. Natürlich paßt auch die Musik dazu. Nur die deutsche Sprach-Synchronisation ist mehr als dilettantisch gemacht. Inhaltlich steht die Entstehung und Entwicklung von Sternen, Planeten und Galaxien einerseits und des Lebens auf der Erde andererseits im Vordergrund. Verständliche Erklärungen von Größenordnungen im Weltall oder ein einminütiger Trickfilm, der die gesamte Entwickung vom Einzeller bis zum Menschen zeigt, sind inhaltliche Highlights. Sollte es Leute geben, die meinen, sich nicht für Astronomie oder gar Physik zu interessieren, sie werden begeistert sein, wie interessant, spannend und trotzdem auch für jeden Laien verständlich die Dinge geschildert werden. Und ganz nebenbei: Ein einzigartiges Musterbeispiel der Wissensvermittlung, wovon das deutsche Schulsystem nicht einmal träumen kann. Noch nie wurde im Fernsehen ein Sachthema so attraktiv und spannend umgesetzt.

Unser Kosmos: Die Reise geht weiter 2014

Neuauflage der 13-teiligen Dokumentarserie „Cosmo“ von 1980, in der der inzwischen verstorbene Astronom Carl Sagan die Zuschauer mit auf eine audiovisuell beeindruckende Reise durch unser Universum nahm. In 13 neuen Folgen werden wieder atemberaubende Weltall-Aufnahmen mit wissenswerten Fakten verbunden und mit modernen Film- und Erzähltechniken präsentiert. In die Fußstapfen des 1996 verstorbenen Moderators Carl Sagan tritt der weltweit renommierte Astrophysiker Neil deGrasse Tyson.